Reitverein  Kenzingen

Reit- und Fahrsportverein Kenzingen und Umgebung e.V.                       

Gründung: 


Die Gründerversammlung nach behördlicher Genehmigung war am 26. Februar 1950 im Gasthaus "Zum Schieble" in Kenzingen. Wie der im Vereinsregister eingetragene Name bereits aussagt, gehörten dem Verein auch Mitglieder aus der gesamten weiteren Umgebung an. Der Umkreis erstreckte sich bis nach Bötzingen im Süden, neben einigen Kaiserstuhlgemeinden bis nach Lahr und Meißenheim im Norden. Eine Mitgliederliste aus dem Jahre 1955 enthält 345 Mitglieder 
aus 31 Ortschaften einschließlich Kenzingen.
Anfang der 60iger Jahre wurde der Wunsch nach einer Reithallte durch die vermehrte sportliche Tätigkeit immer lauter. Dieser Wunsch wurde dann 
im Jahre 1967 verwirklicht. Der erste Reitunterricht fand am 01.02.1968 unter der Leitung von Herrn Baginski statt. Das erste Hallenturnier fand im November 1968 statt. 
Seit dem Jahre 1982 ist die Kenzinger Reitanlage verpachtet. 


1982 - 1992         Ullrich Goetsch
1992 - 1995         Frank Burger
1996 - 1998         Klaus Dukatz
1998 - 2007         Fam. Lämmle
2007 - 2010         Frank Burger (Reitbetrieb), Bruno und Ute Fischer (Pensionsstall) 
2010 - 2014         Frank Burger 
2014 - 2015 
        Meyntz + Winterstein

2015 -                  Daniel Fleig


Seit Juni 2015 führt der Reitverein Kenzingen den Pensionsstall und den 
Reitunterricht in Eigenregie. Unterstütz wird der Verein von Herrn Daniel Fleig 
der als Reitlehrer und zur Versorgung der Pensionspferde eingestellt wurde. 

1. Hallenreitturnier November 1968

Freilandturnier im Elzstadion Kenzingen 1968